Hier bin ich! – Fahrt zur ewigen Profess nach Sießen

Profess auf Lebenszeit
Profess auf Lebenszeit

Es war echt etwas Besonderes! Mit einem Bus  sind wir am Samstag, 15.10.16 nach Sießen aufgebrochen, um das Fest der Profess auf Lebenszeit von Sr. Ina Franziska mitzufeiern. Dabei waren Lehrer*innen, viele Schülerinnen, Eltern, Reinigungsfrauen und Schwestern.
Man muss es erlebt haben! Die Musik, das Lachen, die Freude, den Ernst, die Leichtigkeit, die Lieder, die Zeichen, die Worte:
„Zur Hoffnung berufen“ – „Das Passwort zum Leben finden“ – „Das ganze Leben schenken“ – “ Bleiben und Frucht bringen“, das sind einige Blitzlichter aus der Liturgie.

Eindrücklich waren auch die Zeichen der Professfeier:
Sich auf den Boden legen als Ausdruck des Vertrauens, dass Gott der Grund ist, der trägt und hält.
Das Aussprechen der Professformel in der Beziehung zu einem konkreten Menschen (unserer Generaloberin) und „handgreiflich“ das Gelübde in Gottes Hand legen.
Der Ring als Zeichen des Bundes, den Gott mit mir schließt und als Zeichen, dass seine Liebe keinen Anfang und kein Ende hat.
Die Kerze als Auftrag, Licht für die Menschen zu sein.

Nach dem Gottesdienst waren wir alle zum Stehempfang in den Festsaal eingeladen. Im Bus hatten wir alle zusammen ein Lied eingeübt, um es als unser Geschenk für die Schwestern zu singen: „Ist es nicht wunderbar, an diesem Tag zu sein? Es ist ein Privileg … Lebe die Zeit mit der Perspektive Ewigkeit.“

Danach haben wir im Haus St. Angela gepicknickt, gesungen und eine Fragerunde gehalten. Dann gab es Klosterführungen, Labyrinthgänge, Kuchenfertigstellaktionen, Begegnungen, Spielen, Kaffee trinken … und schon war es Zeit für das Vespergebet in der Klosterkapelle und den Abschied.

Mit Dankbarkeit für den schönen Tag sind wir nachhause gefahren. Und noch ist das Herz voll und singt!