Uncategorized

Nikodemusnacht am AMG

Was können die dazu sagen, die dabei waren?

Eine gute Atmosphäre, toll von den Jugendlichen und Erwachsenen vorbereitet. Gutes Miteinander, sich nicht fremd sein.

Was habt ihr denn da gemacht?

Zuerst eine Ankommenrunde, die ganz schöne Anforderungen an das Gedächtnis gestellt hat: wer als letzte drankam musst die Namen von allen wissen und zudem noch die entsprechende Bewegung, mit der sich jede/r vorgestellt hat.

Dann gab es Zeit für Gebet in der Kapelle. Mit Liedern, einem super Gitarrespieler, Zeit für Stille und Nachdenken.

Der nächste „Programmpunkt“ war ein Film. Wir haben uns für den Film entschieden: Verstehen Sie die Beliers?. Dazu gab es frisches selbstgemachtes Popkorn. Und das die Technik in der ersten Runde versagte und wir umziehen mussten in einen anderen Raum: hat uns überhaupt nicht gestört.

Dann gab es einen supertollen Mitternachtssnack! Echt klasse!

ALs wir dann Gelegenheit hatten zu sehen, ob sich Gesprächsrunden bilden, stellten wir fest: die meisten Fragen schlafen um diese Uhrzeit wohl schon. Wir jedenfalls noch nicht, denn wir haben bis halb vier morgens miteinander gesungen. Das war echt cool, als dann alle Kleingrüppchen sich „um die Gitarre“ versammelten.

Und morgens gab es einen Kick in den Tag, damit beim Frühstück niemand einschläft :-)!

Dann noch schnell gemeinsam aufgeräumt … und schön war’s! Wiederholenswert!