Wie kam es eigentlich zum FranZ?
Es begann als Abenteuer oder als Versuchsreihe … Hier gibt es eine kleine Chronik:

Januar 2015:
Die Schwestern von St. Agnes haben überlegt, wie sie als Franziskanerinnen weiterhin in der Schule präsent sein könnten. Schnell gab es Ideen:
Der Offene Abend und das Gebet für die Abiturientinnen war geboren. Für die Schülerinnen gab es schon das Pausengebet und das Bibelteilen, dazu kamen noch Treffen an dem ein oder anderen Samstag.

April 2015:
Die Gemeinschaft der Franziskanerinnen von Sießen beantragt eine Projektstelle für das franziskanische Zentrum an St. Agnes bei der Diözese Rottenburg-Stuttgart.

09. Juli 2015:
Erster Runder Tisch von Interessierten an diesem Zentrum: Wir entscheiden uns, ein Programm zu erstellen, das bisherige Angebote zusammenfasst und erweitert: so gibt es u.a. zwei Angebote zusammen mit dem Albertus-Magnus-Gymnasium.

September 2015:
Das erste Programm erscheint

01. Oktober 2015:
Zweiter Runder Tisch: Weitere Ideen und Fragen werden gesammelt. Wir teilen uns in kleinere AG’s auf. Es bleibt spannend, wie sich alles entwickelt.

Mitte Dezember 2015:
Die Diözese bewilligt eine 50% Projektstelle für das franziskanische Zentrum – befristet auf drei Jahre.

01.Januar 2016:
Beginn der 50% Projektstelle der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Projektleiterin für die nächsten drei Jahre ist Sr. Marietta.

12.Januar 2016:
Dritter Runder Tisch: Austausch über das, was wir umgesetzt haben. Ideen für das Programm 2016/2. Vorstellen der Homepage. Die AG für die Räumlichkeiten trifft sich in Bälde.

Februar 2016:
Beim Tag der Offenen Tür an St. Agnes: das FranZ wird offiziell vorgestellt . Das neue Programm erscheint und die Homepage ist online geschaltet.

September 2016:
Das nächste Programm erscheint, mit zwei besonderen Highlights: der offiziellen Eröffnung vom FranZ und der Fahrt zur Ewigen Profess von Sr. Ina-Franziska

04. Oktober 2016

Die Räume vom FranZ werden eingeweiht und in Betrieb genommen!

Dezember 2016

Reflexion im Projektteam. Das ist ein kleines Gremium, das zusammen mit Fr. Albrecht, der Begleitung des Projektes „das FranZ“ von der Diözese Rottenburg die Entwicklung des FranZ evaluiert. Der daraus entstehende Bericht wird an die Projektverantwortlichen des Bischöflichen Ordinariats geschickt zur Beratung und Rechenschaft.

März 2017
Zum ersten Mal laden wir beim Tag der Offenen Tür ins FranZ ein. Es ergeben sich viele interessante Gespräche.

April 2017
In Kooperation mit dem YouCh, dem jugendpastoralen Zentrum in Stuttgart, laden wir Jugendliche zu einer Pilgerfahrt nach Assisi ein.

Juni 2017
Der Runde Tisch trifft sich, um das vergangene Jahr zu reflektieren und Ideen für das neue Programm zu sammeln. Bewährtes wird beibehalten und Neues ausprobiert.

September 2017
Wie es schon Tradition ist, stellt Sr. Marietta am ersten Schultag das neue Jahresprogramm den neuen 5er-Eltern vor.

November 2017
Beim Weihnachtsbasar verkaufen wir aus einer Alten Kirchenbank aus der Kapelle Kreuze, Adventsbänkle und kleine „Hausaltäre“. Die Kreuze, jahrzehntelang durchgebetet, sind der Renner.

Januar 2018
Treffen des Projektteams zur Überprüfung  der Ziele und Entwicklungen des FranZ zusammen mit Fr. Albrecht aus Rottenburg. Wie geht es weiter, war die zentrale Frage dieses Treffen.

Februar 2018
Die Tradition am Tag der Offenen Tür ins FranZ einzuladen wird beibehalten. Da wir diesmal nicht in die Schulführung integriert sind, gibt es kein Gedränge, dafür aber viel Zeit für Begegnung und Gespräche.

April 2018
Zum ersten Mal gibt es das Angebot für Exerzitien in Assisi. Spezialität: täglich eine Führung in San Francesco!

September 2018
Das neue Jahresprogramm erscheint. Und wieder am ersten Schultag den neuen 5er Eltern vorgestellt.

Januar 2019
Das neue Jahr beginnt mit der Vorbereitung auf den Wechsel von Sr. Marietta im Sommer an eine andere Stelle.

Februar 2019
Alle Beteiligten treffen sich zu einem Runden Tisch, um über die Zukunft des FranZ zu beraten. Inzwischen ist klar, dass Sr. Ina Franziska, Lehrerin am St. Agnes, die Leitung des FranZ übernimmt.

März 2019
Tradition: Am Tag der Offenen Tür stehen auch die Türen vom FranZ offen!

April 2019
Die Übergabe in der Leitung wird vorbereitet. Erfahrungen und Ideen werden ausgetauscht. Neues entwickelt sich: Das Jahresprogramm wird ab September ein neues Gesicht bekommen, über EdYou, den Newsletter und die Website wird das Programm bekannt gemacht.

Juli 2019
Sr. Marietta verabschiedet sich und zieht um an ihre neue Stelle in der „Seelsorgeeinheit Bussen“. Der dort neu eröffnete Konvent bekommt den Namen San Damiano.