Schön war’s …

… der erste Gottesdienst der etwas anderen Art! Er hat Herz und Seele erfreut und genährt.
Und die Bruder Klaus Kirche in Höpfigheim hat wirklich etwas Besonderes und Einladendes.
Es war leicht, sich dort im Raum wohlzufühlen und sich für den Gottesdienst vorzubereiten.

n_16_09_10_hoepfigheim037 junge Menschen haben sich auf eine Pantomime zum Evangelium vom Barmherzigen Vater eingelassen. Bei uns war es dann eine barmherzige Mutter!

n_16_09_10_hoepfigheim01
Die Musik mit der Feuer-Band – so heißen die zwar nicht, aber „NonameBand“ ist auch komisch – hat wirklich Feuer entfacht und Schwung gebracht.
„Wusste gar nicht, das so tolle Lieder im Gotteslob sind!“, sagte ein Teilnehmer zu mir.
Und ein anderer wünschte sich für ein persönliches Fest, ob wir für ihn so einen Gottesdienst gestalten könnten.

Es war ein guter Start in unsere Reihe „Celebrate & Eat – der etwas andere Gottesdienst“.
Der nächste ist geplant in der Hauskapelle St. Agnes am Samstag, 12. November um 17.00 Uhr.